TransferGo logo
Geld senden

3-Mal Mehr Geldtransfer im Ramadan

Die international operierende Geldtransferfirma TransferGo hat ihre wirtschaftlichen Zahlen der Ramadan-Zeit veröffentlicht. Die Zahlen demonstrieren einen steigenden Trend zu der Nutzung des digitalen Geldtransfers in die Türkei aus Europa. Die Faktoren der Steigerung sind die COVID-19 Krise, bargeldlose Transaktionsmöglichkeiten sowie die Digitalisierung im Finanzbereich.

Wir haben dieses Jahr die Ramadan-Zeit und den Bayram ungewöhnlicherweise unter Sicherheitsmaßnahmen zu Hause verbracht. Aufgrund der Reisebeschränkungen konnten unsere Landsleute, die im Ausland leben, nicht in die Türkei einreisen. Die Zeit der Quarantäne hat den Trend beschleunigt, digitale Lösungen, bargeldlose Transaktionen und Online Geldtransfer zu präferieren.

TransferGo hat angekündigt, dass das Volumen und die Zahlen in Nutzung des digitalen Geldtransfers aus Europa in die Türkei gestiegen sind. Im Vergleich zur Ramadan-Zeit 2019 erhöhte sich die Anzahl und das Transfervolums dreifach. Die Anzahl des Geldtransfers während der Ramadan-Zeit liegt zweimal höher als die durchschnittliche Anzahl der Transaktionen, die im Jahr 2020 getätigt worden sind.

TransferGo zählt zu einer der am schnellsten wachsenden Geldtransferfirmen der Welt. Senem Ergüvenoğlu – TransferGo Turkey Growth Managerin erläutet:

Der Ramadan gilt als ein Monat, in dem die türkisch stämmigen Menschen im Ausland Geld zu Ihren Verwandten und Bekannten in der Türkei senden. Dieses Jahr erlebten wir eine deutliche Erhöhung im Online Geldtransfer. Unsere Prognosen zeigten, dass die Covid-19 Pandemie und Digitalisierung im Finanzbereich auch die Nutzung des Online Geldtransfers als Leistung positiv beeinflussen würden. Wir von TransferGo können unseren Kunden innerhalb und außerhalb der Türkei einen schnellen und kostengünstigen Service bieten. Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Kunden in diesen besonderen Zeiten, in der die Gesundheit die höchste Priorität hat, ermöglichen, Ihr Geld von zu Hause und sicher versenden zu können.

Anzahl des Geldtransfers aus Frankreich stieg überdurchschnittlich und erhöhte sich fünffach

Über das ganze Jahr ist Deutschland an erster Stelle der europäischen Länder, aus denen am meisten in die Türkei Geld gesendet wird. Deutschland behält diese Position auch während der Ramadan-Zeit. Überraschende Ergebnisse kamen aus Frankreich, da die Anzahl der Online Transaktionen sich verfünffachte im Vergleich zum gleichen Zeitraum des vorherigen Jahres. Diese Entwicklung sichert Frankreich den zweiten Platz. Die Niederlande und England sind die folgenden Länder auf der Liste.

Beliebtestes Transferziel: Verwandte

Wenn es den Verwendungszweck angeht, wird aus europäischen Ländern in die Türkei am häufigsten an die Verwandtschaft Geld verschickt. Der zweite Verwendungszweck ist Fitra und Zakat als Hilfe an diejenigen, die finanzielle Unterstützung brauchen. Gebühren, Steuern, Ratenzahlung sind einige der restlichen Ziele des Geldtransfers.

7-mal höhere neue Kundenanzahl durch „Freunde empfehlen“

TransferGo Netzwerk verbreitet sich rasant durch die Empfehlung von bereits bestehenden Kunden. In der Zeit der Quarantäne erfuhren die türkisch stämmigen Menschen im Ausland von ihren Freunden und Freundinnen über die TransferGo Geldtransfer Services. Im Vergleich zum letzten Jahr hat TransferGo sieben Mal höher neue Kunden gewonnen. Dadurch steigt die Summe der verteilten „Freunde empfehlen“ Prämie 10-Mal höher. In dem Empfehlungsangebot bekommt der Kunde 12 Euro pro Person, die sich durch Empfehlung als neuer Kunde erfolgreich registriert hat.

2020-06-05

Wir machen die Welt ein bisschen kleiner.

Schicken Sie Geld in diese Länder:

Schließen Sie sich den 2 Millionen Menschen an die bessere Transfers durchführen

Melde dich kostenlos an