TransferGo logo
Geld senden
private Universitäten BWL

Die 5 besten privaten Business Schools in Deutschland

Überlegen Sie sich in Deutschland BWL zu studieren? Egal Bachelor-, Master- oder MBA-Programme:  Hier sind die besten 5 privaten Universitäten Deutschlands

Sie sind durch mit dem Gymnasium und bereit für ein Bachelorstudium? Oder vielleicht haben Sie gerade Ihr Bachelorstudium absolviert und wollen sich in der BWL (Betriebswirtschaftslehre) vertiefen? Oder Sie üben mehrere Jahre schon einen Beruf aus und wollen nochmal praxisorientiert in Deutschland studieren? Wenn Ihre Antwort ja lautet, finden Sie hier eine Liste der besten privaten Universitäten Deutschlands.

1) Die ESCP Europe

Die ESCP Europe, gegründet im Jahr 1819, ist die weltweit älteste Wirtschaftshochschule und staatlich anerkannt als wissenschaftliche Hochschule. Der bedeutendste Vorteil der Hochschule liegt in den starken Kooperationen mit Wirtschaftsunternehmen, die die Verbindung zwischen Theorie und Praxis ermöglichen. Das Bildungsangebot der ESCP ist vielfältig: neben internationalen Master-Programmen bietet die ESCP Europe auch MBA- und Promotionsprogramme sowie Weiterbildungsseminare für Manager.

Master in Management (MIM) ist ein betriebswirtschaftliches Hauptstudium. Während des Studiums wechselt man jedes Jahr das Land und die Sprache und es sind 3 Pflichtpraktika vorausgesetzt.
– Master in European Business (MEB) richtet sich an Juristen, Geistes-, Sprach- und Naturwissenschaftler sowie Ingenieure. Das Studium dauert ein Jahr und es ist ein Spezialisierungsprogramm für Wirtschaftswissenschaftler.
– European Executive MBA (EEMBA) – berufsbegleitend werden hier in Teilzeit Seminare und Blockmodule angeboten
– General Management Programme (GMP) ist ein berufsbegleitendes Weiterbildungsprogramm für Manager

Financial Times gibt der ESCP Europe den 7ten Platz auf der Liste Business Schools weltweit. Zur Orientierung: Für das Masterstudium in Vollzeit sind Studiengebühren in Höhe von 18.250 Euro fällig, für EU-Bürger und für Nicht-EU-Bürger betragen die Gebühren 21.850 Euro.

2) EBS Universität

Die EBS nimmt den 3ten Platz auf der Liste von privaten und staatlichen Universitäten in Deutschland ein.

Die Universität bietet Programme im Bachelor-, Master- und MBA-Studiumformat. Im Masterprogramm sind sehr spezifische Vertiefungen wie Sustainable Finance, Wealth Management, Real Estate sind möglich.

Was EBS von anderen Universitäten und Business Schools unterscheidet, sind Ihre Prinzipien und nachhaltiger Ansatz. Die Hochschule bereitet die Studierenden vor, Verantwortung zu übernehmen und die Zukunft aktiv zu gestalten. Das schafft die Uni durch die Vermittlung der erforderlichen Fachkompetenzen und die persönliche Entwicklung der Studierenden. Sie unterstützen die Studierenden durch Coaching und soziale Projekte. Praktische Erfahrung steht auch im Mittelpunkt. Unternehmenspartner übernehmen Tätigkeiten in der Lehre, damit Praxisrelevanz in Inhalten sichergestellt wird.

Das gesamte Masterstudium beträgt 25.900 Euro und dauert 24 Monate.

3) Frankfurt School

Frankfurt School ist eine sehr starke private Hochschule mit Fokus auf Finanzbereich. Die Financial Times platziert Frankfurt School auf Platz 26 auf der European Business Schools Liste. Die Hochschule schneidet mit besonders guten Noten im Finanzbereich ab: Das Studium Master of Finance nimmt den 2ten Platz in Deutschland und den 31ten Platz weltweit ein auf der Liste der Financial Times.

Die Studienprogramme sind flexibel gestaltet und bieten die Möglichkeit Vollzeit, berufsbegleitend oder in einem 3 Tage-Modell zu absolvieren. Neben den berufsbegleitenden Weiterbildungsprogrammen, den Bachelor- und Masterstudiengängen bietet die Frankfurt School MBA-Programme und ein Promotionsstudium sowie Executive Education Programme an.

Die Hochschule achtet sehr auf die Relevanz der Lehrinhalte mit den grundlegenden Veränderungen in Gesellschaft und Wirtschaft. Hochaktuelle Themen werden in den akademischen Programmen mit den Studierenden diskutiert. Aus diesem Grund werden auch die Bedürfnisse der Gründerszene an die Studierenden adressiert. So finden sich in den akademischen Programmen sowie im Angebot der Aus- und Weiterbildung zunehmend Lerninhalte aus den Bereichen Fintech und Unternehmensgründung.

Das Master of Finance Studium hat eine Regeldauerzeit von 12 Monaten und kostet 36.500 Euro.

4) KLU Hamburg

Die Kühne Logistics University (KLU) bietet sowohl traditionelle Programme in Management als auch im Bereich Supply Chain und Logistik an. Die Hochschule legt sehr großen Wert auf Internationalität. Mit über 40% internationalen Studierenden werden Bachelor-, Master- und MBA Programme vollständig auf Englisch unterrichtet und die offizielle Campus-Sprache ist Englisch.

Was die Hochschule besonders macht, ist ihre internationale Forschungsausrichtung. Die KLU ist ein aktives Mitglied in diversen internationalen Netzwerken und Fachverbänden und hat zahlreiche Publikationen in international anerkannten A+-Journals. Die Hochschule führt zahlreiche Forschungsprojekte mit namhaften Unternehmen macht Forschungskooperationen mit anderen Universitäten. Die aktuellen Forschungsergebnisse werden in die Lehre integriert und die Abschlussarbeiten sind meistens in Zusammenhang zu aktuellen Forschungsprojekten der Fakultät.

Die Hochschule bietet auch eine hervorragende Betreuungsrelation von 12:1 Studierende zur Lehrkraft. Dadurch gibt es großen Gestaltungsraum für interaktives-Unterrichten in kleinen Gruppen von bis zu 40 Studierenden.

Masterprogramme bieten die Möglichkeit das Programm auch in kürzerer Zeit zu absolvieren. Das so genannte Fast Track Programm dauert 3 Semester statt 4 Semester in regulärer Studienzeit. Die Studiengebühren kosten 6.480 Euro pro Semester.

5) WHU Beisheim

Egal welche Liste Sie sich angucken wollen, finden Sie sofort den Namen WHU Beisheim. Die WHU – Otto Beisheim School of Management gehört zu den besten und renommiertesten deutschen Business Schools. Die Financial Times listet WHU Master in Management als der Spitzenreiter in Deutschland und WHU bekommt den 12ten Platz weltweit. Sofort geben wir Ihnen den Preis für den Masterprogramm: 33.200 Euro mit einer 21 Monate Studienregelzeit.

WHU ist transparent mit konkreten Ergebnissen. Wenn Sie sich für das Studium Master in Management entscheiden würden, studieren Sie mit 120 Student*innen zusammen. Diversität ist wichtig: Ihre Kommiliton*innen kommen aus ungefähr 45 verschiedenen Ländern und es herrscht auch eine gute Balance der Anzahl der Frauen und Männer. Das durchschnittliche Gehaltsniveau drei Jahre nach dem Studium beträgt circa 101.100 Euro Brutto im Jahr.

 

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit Ihrem akademischen und beruflichen Vorhaben.

 

—————————————-

 

Unabhängig davon, ob Sie TransferGo für geschäftliche oder private Zwecke benötigen, versprechen wir Ihnen günstige Preise und minimalen Aufwand. Für Online-Überweisungen können Sie sich sofort anmelden.

2021-09-10

Wir machen die Welt ein bisschen kleiner.

Schicken Sie Geld in diese Länder:

Schließen Sie sich den 2 Millionen Menschen an die bessere Transfers durchführen

Melde dich kostenlos an